\\Werbung\\ Nichts geht über vernünftige Ausrüstung. Ob Sie jede Trailrunnerin oder Trailrunner braucht steht natürlich wieder auf einer ganz anderen Seite. Bei Hosen ist das natürlich nicht anders. Soll die Trailrunninghose kurz oder doch lieber lang sein? Viele Taschen, eine Innenhose haben oder unbedingt reflektierende Elemente aufweisen.Ihr seht es gibt viele Faktoren nachdem man eine Hose aus dem Regal zieht. Heute Geht es um eine lange Hose – die agravic Hybrid Trailrunninghose von Terrex.

Wie trägt sich die agravic Hybrid Trailrunninghose denn so

Eigentlich bin ich auch eher der Typ kurze Hose, egal bei welchem Wetter. Mittlerweile finde ich es aber bei frostigen Temperaturen angenehm auch über den Rest des Beinkleids ein bisschen was an Stoff zu tragen. So bin ich auf die agravic Hybrid aufmerksam geworden und habe Sie bei einigen Trailruns im Taunus getragen. Die Hybrid-Technologie auf dich ich gleich weiter angehe hat mich so positiv überrascht das ich die Hose vermutlich öfter übergestreift habe als ich das sonst gemacht hätte. Sogar zu meinem ersten Ultra in diesem Laufjahr hatte ich die Hybrid an und war nach den 50km glücklich über diese Entscheidung. Jetzt schauen wir aber etwas genauer drauf.

Design

Auf den ersten Blick ist die Hybrid nichts besonderes. Eine lange schwarze Hose eben mit typischen adidas Streifen und einem Terrex Schriftzug auf der Wade. Nur wenn man dann doch etwas genauer hinsieht erkennt man einige raffinierte Schachzüge der Designabteilung.

Da wäre allein schon der Umstand das die adidas Streifen nur auf dem linken Bein vorhanden sind, was die Trailrunninghose von größtenteils herkömmlichen Jogginghosen oder Trainingsanzügen unterscheidet. Das rechte Bein darf natürlich nicht zu kurz kommen. Hier prangt das terrex Logo auf der Wade. Die Oberschenkel bekommen seitlich, oberhalb der Knie noch eine reflektierenden Streifen damit ihr auch bei dunkelheit gut gesehen werdet.

Das Highlight der Hose dürfte allerdings der ausgefallene Schnitt sein. Denn anders als bei herkömmlichen Laufhosen liegt und der untere Bereich der Hose eng an Wade und Schienbein an. Auf Höhe der Knie kommt die Hybridtechnologie zum Einsatz. Durch den Einsatz eines atmungsaktiven Mesh im Kniekehlenbereich und windabweisenden Overlays auf der Vorderseite hat ihr einen angenehmen Tragekomfort der größtenteil auch noch eure Muskeln und Gelenke warm hält.

Eine Reißverschlusstasche am Steiß gibt es obendrauf. Allzu Groß sollte das Handy aber nicht sein. Wo viel Licht ist gibt es leider auch Schatten. Das terrex in den Bund nur einen normalen Kordelzug eingearbeitet hat kann ich nicht ganz nachvollziehen. Der ist nicht wirklich komfortabel und drückt schon arg wenn man Ihn zu fest zieht.

Größe und Passform

Was die Größe und die Passform angeht halte ich es etwas kürzer. Wie beim Design bereits vorweggenommen. Sitzt die Hose außerordentlich bequem. Mir gefällt die Beinfreiheit am Knie und den Oberschenkeln genauso gut wie das eng anliegende an Schienbein und Wade. Zusätzlich fällt mir positiv der press sitzende Knöchelbund auf. Insgesamt sitzt die Hose gut und ich musste keine andere Konfektionsgröße als sonst wählen.

PRO

  • Design
  • Passform
  • Verarbeitung
  • oben weit, unten eng

CONTRA

  • unangenehmer Kordelbund

Fazit zur TERREX Agravic Hybrid Trailrunning-Hose

Ich durfte die Hose jetzt seit ein paar Wochen bei unterschiedlichen Bedingungen ausführen und bin insgesamt zufrieden. Vor allem die klasse Hybrid-Technologie hat es mir angetan. Das die Hose dann auch noch einen super Job bei eisigem und teilweise sogar nassem Wetter verrichtet, hat mich wirklich positiv überrascht. Einzig der Kordelbund ist was, was mir nach wie vor nicht genau in den Kopf will. Warum konnte hier keine andere Lösung realisiert werden? Das bleibt wohl ein Geheimnis der Produktmanager.

Aber gut. Darüber kann ich auch noch hinwegsehen denn die Hose ist ansonsten jeden einzelnen Cent wert und wird bestimmt auch euch Spaß auf den Trails bereiten.

Die wichtigsten Daten

  • Gewicht: 196 g (Nachgemessen bei Größe 50)
  • Material: Nylon, Elastan
  • Gesäßtasche
  • Windabweisend
  • Mesheinsätze an Knie und Kniekehle
  • Atmungsaktiv

Na wie siehts bei dir aus. Bist du eher der Kurze.-
oder doch der Lange-Hosen-Typ?

Schreibt es einfach in die Kommentare – Ich bin gespannt.

Anmerkung: Vielen Dank an adidas, die mir die TERREX Agravic Hybrid Trailrunning-Hose kostenlos zur Verfügung gestellt haben, was das Fazit aber natürlich nicht beeinflusst hat.

Wenn Du in Zukunft den neusten Bericht nicht mehr verpassen möchtest, dann folge mir doch auf TwitterFacebook und Instagram – dort poste ich auch regelmässig News, Bilder und Videos von meinen Wanderungen, Testberichten, Reisen und sonstigen Erlebnissen im Outdoorbereich.

Terrex agravic Hybrid Trailrunning-Hose

120.-
9.3

Design

10.0/10

Passform

9.0/10

Funktionalität

9.0/10

Verarbeitung

9.0/10

Pros

  • Design
  • Passform
  • Verarbeitung
  • oben weit, unten lang

Cons

  • unangenehmer Kordelbund
Author

... liebt die Berge. Am liebsten verbringt er Zeit beim Wandern, Bergsteigen oder auf zwei Brettern im Schnee. Im heimischen Taunus auch gerne mit dem MTB und beim Trailrun unterwegs.

Write A Comment