A

ls Bürger der Landeshauptstadt Hessens und zudem waschechter Wiesbadener wollte ich mir natürlich auch einmal unsere Alpenvereinshütte ansehen. Als dann ein Urlaub am Bodensee anstand, war ich schon verdammt nah dran und so machte ich mich eines morgens sehr früh auf in die Silvretta.

Die Tour im Überblick

Anforderungen gute Kondition
Ausgangspunkt Parkplatz Silvrettastausee, Bieler Höhe
Routenverlauf Bieler Höhe – Bieltal – Radsattel – Piz 6R – Wiesbadener Hütte
Gehzeit 04:45 STD.
Höhenmeter 1027 HM
Einkehrmöglichkeiten Wiesbadener Hütte

Routenbeschreibung

Wanderung zur Wiesbadener Hütte mit PizR6 ÜberschreitungIch stelle mein Auto früh morgens an der Bieler Höhe ab und bestaune den Sonnenaufgang schräg über dem Silvretta Stausee. Ich will mich nicht lange aufhalten schließlich habe ich auch wieder ein Stück zurück zum Bodensee zu fahren. Rucksack geschultert, Stöcke gepackt und schon ging es auf der Staumauer des Silvrettasee’s entlang. Kaum drauf musste ich ein Stück hinabsteigen um an der ersten Weggabelung die Beschilderung näher zu betrachten. Rechts führt der einfache Fahrweg zur Wiesbadener Hütte, ich entscheide mich für die linke Variante übers Bieltal – Radsattel – Wiesbadener Hütte. Bereits nach wenigen Metern biege ich um die Ecke des Hohen Rad’s (2934 m) . Wanderung zur Wiesbadener Hütte mit PizR6 Überschreitung

Durchs Bieltal hoch zum Piz 6R

Vor mir baut sich zwischen Hennekopf und Hohen Rad das Bieltal auf. Im weiteren Verlauf begleitet mich ein Bach. Der Bieltalbach windet sich parallel zum Weg entlang. Ich nutze die Gelegenheit für eine kurze Pause und knipse ein paar Bilder. Im Anschluss an die Fotosession geht es ohne größere Anstrengungen weiter. Nach etwa 45 Minuten ändert sich die Wegführung und bringt mich von jetzt auf gleich ins Schwitzen. Unterhalb des Radsees geht es recht Steil einige Serpentinen hinauf, ab hier befinde ich mich auf dem Edmund-Lorenz-Weg der mich zur Wiesbadener Hütte bringen wird. Der weitere Aufstieg in Richtung Radsattel zeigt sich zunehmend steiler.

Man schiebt sich hier über schroffe Terrassen und zwischen einigen Felsblöcken höher. Im Radsattel erkenne ich linker Hand ein paar Bergsteiger die sich im Aufstieg zu einem Gipfelkreuz befinden. Ich checke kurz die Karte, kann aber an der Stelle nichts finden. Die Neugier überkommt mich, ich verlasse den Weg und steige dem Gipfelkreuz entgegen.

Wanderung zur Wiesbadener Hütte mit PizR6 Überschreitung
Blick auf den Piz Buin

Keine 10 Minuten später stehe ich am höchsten Punkt auf 2701 m des nicht anerkannten Gipfels des Piz 6R. Mittlerweile ganz alleine genieße ich die Ausblicke auf Piz Buin und seinen eindrucksvollen Gletscher. Bergsteiger kann ich durch den Sucher der Kamera allerdings keine ausmachen und so packe ich mein Equipment wieder ein.
Nach kurzer Rast und Beweisfotos schießen steige ich vom Piz 6R leicht versetzt zum Aufstieg ab und gelange wieder auf den Edmund-Lorenz-Weg. Immer wieder kommt man an Wegweisern vorbei, die Wiesbadener Hütte findet man so auf jeden Fall. Einige Minuten später kommt man an einem kleinen See vorbei, anschließend geht es wieder ein Stück aufwärts. Hinter einer Kuppe kann man auch die ersten Blicke auf die Hütte werfen und steigt nun sehr Steil Bergab, bis man sich kurz drauf auf der Terrasse der Wiesbadener Hütte wiederfindet.

Wanderung zur Wiesbadener Hütte mit PizR6 Überschreitung
Die Wiesbadener Hütte von oben

Der Rückweg zur Bielerhöhe erfolgt über den Fahrweg, der mich direkt wieder zum Silvretta Stausee bringt. Erst im Nachhinein habe ich den etwas höher liegenden Sommerweg entdeckt. Dieser beginnt hinter der kleinen Kapelle unweit der Wiesbadener Hütte. Er ist etwas anspruchsvoller zu gehen, da er auf einem schmalen Pfad weit oberhalb des Fahrwegs am Hohen Rad entlang bis zum Stausee führt.

Kartenansicht

weitere Infos

Was hat es mit dem Piz 6R auf sich? Eine Schulklasse hat hier ein Gipfelkreuz errichtet und den Gipfel auch benannt! Wir stehen auf dem Piz 6R, 2701 Meter hoch.
Besonders gute Chancen das der Gipfel irgendwann anerkannt wird und auf einer Wanderkarte erscheint gibt es allerdings nicht.
Der Alpenforscher und Berg-Chronist Eberhard Jurgalski meint

„10-11 m Prominenz, bitte nicht als Gipfel anerkennen, ist doch nur eine kleine Gletschererhebung, mehr nicht… Erst Recht kein Berg!!!!!!“

nützliche Links

Bieler Höhe
Wiesbadener Hütte

Alle Angaben der hier beschriebenen Tour des Piz 6R sind von Privatpersonen mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt worden. Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann somit nicht gegeben werden. Die Verwendung dieser Informationen erfolgt auf eigenes Risiko.

Wenn Du in Zukunft den neusten Bericht nicht mehr verpassen möchtest, dann folge mir doch auf TwitterFacebook und Google+ – dort poste ich auch regelmässig News, Bilder und Videos von meinen Wanderungen, Testberichten, Reisen und sonstigen Erlebnissen im Outdoorbereich.

Author

Schreibe einen Kommentar