Irgendwann geht natürlich auch der schönste Urlaub einmal zu Ende doch bevor es soweit ist, wollte ich die ganze Zeit über schon ein paar Gipfel auf der Plose im Eisacktal bei einer Tour aneinanderreihen. Viel Zeit konnte ich mir dafür nicht nehmen. Nach einem kurzen Brainstorming war klar, ein Trailrun am Abend musste her.

A

m nächsten Tag war es bereits soweit. Mit geschnürten Schuhen und Laufklamotten stehe ich an der Bushaltestelle in Afers und warte auf den letzten Bus der mich zur Talstation der Plose Bahn bringen soll.

Mit fragenden Blicken der Seilbahnmitarbeiterin hechte ich in eine der letzten Gondeln und steige kurze Zeit später an der Bergstation aus. Niemand mehr zu sehen außer einem Gleichgesinnten der, wie sich später herausstellte die gleiche Runde nur entgegengesetzt laufen sollte.

Noch fix alles zurecht gezupft, Trinkflasche verstaut und schon laufe ich über die lieb gewonnenen Wege der letzten Wochen zu meinem ersten Ziel.

Gipfel Numero Uno – der Gabler

3 Gipfel Trailrun auf der Plose im Eisacktal
Die Aferer Geisler links, rechts die Geislerspitzen

Der Woodywalk führt mich auch heute wieder zur Rossalm, nur kehre ich diesmal nicht ein. Hinter der Alm passiere ich die vorerst letzten Seile der Pfannspitzbahn. Niemand sonst ist mehr zu sehen. Ich bin vorerst alleine. Was auch ganz gut ist, denn, meine Bewegungen durch das Gabler Loch sind nicht gerade das was man leichtfüßig nennen kann.

3 Gipfel Trailrun auf der Plose im Eisacktal
Hier hat sich das Murmeltier versteckt.

Hier und da knipse ich ein paar Bilder und fluche bei dem Blick nach oben Richtung Gipfel. Super Idee! 3 Gipfel Tour, nicht fit und jetzt quäle ich mich hier durch. Na ja, nach der kurzen Phase des Selbsthasses, geht es dann auch wieder. Ich bin nicht sonderlich schnell unterwegs, genieße viel mehr die grandiose Aussicht auf die Aferer-Geisler, Geisleispitzen und den Peitlerkofel. In meinem langsamen Trott hoch zum Gabler werde ich von zwei Murmeltieren argwöhnisch beobachtet.

3 Gipfel Trailrun auf der Plose im Eisacktal
Oben am Gabler

Geschafft! Ich bin oben. Kurzes Gipfelfoto, ein Schluck aus der Pulle und direkt los zur kleinen Pfannspitze.

Gipfel Numero Due – die kleine Pfannspitze

Leicht irritiert von den Seilversicherungen im Abstieg des Gabler, geht es dann aber nach der kurzen Kraxeleinlage doch auch wieder auf normalen Wegen weiter. Im Schatten der „großen Pfannspitz“ wird es tatsächlich etwas frisch. Hinter dem kurzen Aufschwung kommt mir das Gipfelkreuz des „kleinen Pfannspitz“ was noch in der Sonne thront genau recht.

3 Gipfel Trailrun auf der Plose
Die Schutzhütte am Gabler vor prächtiger Kulisse.

Gipfel Numero due ist erreicht und abgehakt. Jetzt schnappe ich mir noch den Telegraph und freue mich riesig auf die leckere Gulaschsuppe auf der Plosehütte.

Gipfel Numero Tre – der Telegraph

Nur nicht zu viel rumträumen. Ich will ja irgendwann auch mal wieder in der Ferienwohnung ankommen. Mit den letzten Sonnenstrahlen laufe ich weiter auf dem Gablersteig (Weg #7). Nach wenigen hundert Metern finde ich mich auf der Skipiste wieder. Nicht gerade schön hier aber gut, das Panorama entschädigt allemal. Die Plosehütte ist schon zu sehen, leider führt der Weg vorerst einige Höhenmeter bergab. Wer runter läuft muss auch irgendwann wieder hoch. Egal für heute wird es der letzte Anstieg sein.

3 Gipfel Trailrun auf der Plose im EisacktalOben angekommen liegt die Plosehütte direkt vor mir aber ich biege rechts ab und laufe auf dem nicht so sehenswerten Plateau des Telegraph noch bis hinter an die Sendestation. Ein paar Minuten später bin ich zurück auf der Terrasse der Plosehütte, stärke mich mit der heiß ersehnten Gulaschsuppe und habe meinen 3 Gipfel Trailrun auf der Plose so gut wie hinter mir.

3 Gipfel Trailrun auf der Plose im Eisacktal
Kuh müsste man sein. links der Peitlerkofel, rechts die Aferer Geisler mit den Geislerspitzen im Hintergrund

Der Abstieg

Es ist Zeit Ade zu sagen. Von der Hütte aus geht es für mich über 900 Höhenmeter nach unten. An den Schönboden vorbei, passiere ich noch ein letztes Mal den Ploseschriftzug an der Bergbahn. Ich werde ihn wohl jetzt für längere Zeit nicht mehr sehen.

Der Abstieg macht richtig Laune. Flink schlängle ich mich auf kleinen herrlichen Trails durch das Kreuztal hindurch bis nach Afers. Die letzten Meter vorbei an der kleinen Kirche und schon schlupfe ich unter dem Gatter zu unsere Ferienwohnung durch.

3 Gipfel Trailrun auf der Plose im Eisacktal
Weg zur kleinen Pfannspitze

Auf der Terrasse angekommen mache ich mich erstmal lang. Die Luft ist herrlich, der Ausblick wie die ganze Zeit schon grandios. Ich genieße das Szenario bei einem Schluck Wein und falle anschließend Müde und Zufrieden ins Bett.

War doch ganz ok mein 3 Gipfel Trailrun auf der Plose im Eisacktal 😉

Infos

Wer sich etwas mehr bewegen möchte, dem kann ich den Brixenmarathon wärmstens ans Herz legen.

Wenn Du in Zukunft den neusten Bericht nicht mehr verpassen möchtest, dann folge mir doch auf TwitterFacebook und Google+ – dort poste ich auch regelmässig News, Bilder und Videos von meinen Wanderungen, Testberichten, Reisen und sonstigen Erlebnissen im Outdoorbereich.

Author

Schreibe einen Kommentar