D

ie zweite Tour in Norwegen. Leider spielte das Wetter ganz und gar nicht mit aber das hielt uns nicht davon ab auf den zu wandern.

 

Die Tour im Überblick

Anforderungen Leichte Tour, die ohne große Mühen zu bewältigen ist, wenn man was sieht!
Ausgangspunkt Parkplatz am Naturpark
Routenverlauf Parkplatz Naturpark – Beschilderung folgen – Hjemmefjellet (885m)
Gehzeit 03:00 STD.
Höhenmeter 400 HM
Einkehrmöglichkeiten /

RoutenbeschreibungNorwegen Hjemmefjellet

Am Naturpark nahe Renà angekommen parken wir den Wagen schnallen die Rucksäcke auf und stiefeln los. Das Wetter ist mies, die Schneefälle der letzten Tage sind in Regen übergegangen und dichter Nebel erschwert uns jetzt schon die Sicht. Aber wir lassen uns nicht entmutigen und gehen einen schmalen Feldweg in die Wälder hinein.

Links und rechts zeigen sich ab und zu noch die letzten Ferienhäuser (teilweise tief im Wald versteckt) bevor wir dann weit in den Wald hinein tauchen. Leider hat sich die Sicht noch nicht wirklich gebessert, von der Umgebung sind wir aber sehr fasziniert. Sieht hier doch alles irgendwie viel weitläufiger und ein Stück natürlicher aus als in manch anderen Wäldern. Von der Träumerei zurück auf den Weg geholt, werde ich durch nasse Füße. Unter dem Schnee verbirgt sich ein kleiner Bachlauf und ich stehe mittendrin.

Norwegen Hjemmefjellet

Dummerweise haben wir noch ein paar Meter bis zum anvisierten Gipfel aber das macht uns nichts, also gehen wir weiter und sehen die ersten kleineren Felsformationen. Diese schmiegen sich nahtlos in die schöne Landschaft ein. Da wir nun länger keine Wegmarkierung mehr gesehen haben versuchen wir uns neu zu orientieren und finden bald darauf auch wieder unseren Weg. Der Gipfel ist nah, leider sehen wir ihn auch dann nicht als wir bereits auf ihm stehen.

Das Plateau und die Höhe (885 m) lässt uns allerdings vermuten was wir für eine Aussicht auf die umliegenden Gebiete verpassen. Die gelaufenen Blasen an den Füßen werden hier nochmal versorgt und anschließend geht es wieder Richtung Tal. Wir haben zwar diesmal nicht viel gesehen aber die Wege und die Landschaft waren wirklich schön. Diese Tour kann man nur empfehlen, allerdings sollte das Wetter mitspielen damit man auch am Gipfel etwas sehen kann.

Kartenansicht

Alle Angaben der hier beschriebenen Tour auf den Hjemmefjellet sind von Privatpersonen mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt worden. Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann somit nicht gegeben werden. Die Verwendung dieser Informationen erfolgt auf eigenes Risiko.

Merken

Merken

Merken

Author

Schreibe einen Kommentar