D

er Wandersport ist im Aufwind, die Wandersaison in vollem Gange das Wetter spielt aktuell größtenteils auch mit. Da kann man doch mal eine neue Tour im Alpenraum planen. Wie gelingt so eine Planung natürlich am besten? Richtig, mit einer schönen, großen detailreichen Alpenkarte.

 

HERSTELLERANGABEN

Neuerscheinung: 15.07.2016
Größe: 1400 x 1000 mm
Papier: 200gr/m²
Offsetdruck mit matter
Dispersionslackierung
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-946719-00-7

BESTELLEN BEI MARMOTA MAPS

DRAUFGESCHAUT

Wandern kann man eigentlich überall und an für sich jeder der einigermaßen gut zu Fuß ist. Allerdings sollte die Gegend auch ein bisschen reizvoll sein. Was liegt da näher als sich eine schöne Tour in den Alpen auszusuchen und die Wanderschuhe zu schnüren. Das hat man auch relativ schnell gemacht. Browser auf, Suchmaschine an geschmissen, Urlaubsregionen eingetippt dazu eventuell noch als Stichwort Wanderung und schon wird man mit einer netten Auswahl bombardiert. (ich mach es ja nicht anders 🙂 Alles schön und gut mir fehlt bei so einer Recherche allerdings auch ein bisschen die Spannung und das Entdecker Gen bleibt dabei sowieso auf der Strecke. Zu jeder Tour findet sich bereits eine Vielzahl an Bildern, die einem angeboten werden, zu guter Letzt sogar noch ein Video und somit weiß man schon so grob vorab wie der Weg aussieht.

ALSO WARUM NICHT MAL WIEDER DIE GUTE ALTE WANDERKARTE RAUSHOLEN?

Alpenkarte mit 1001 Alpenbergen und 20 Wanderwegen | Marmota Maps
Prominenz und die Orometrische Dominanz erklärt

Mit der Wanderkarte 1001 Alpenberge von Marmota Maps zieht man jetzt nicht gleich los und wird unterwegs einen Blick drauf werfen aber für die Vorplanung ist sie prima geeignet und mal ehrlich sieht Sie nicht genial aus?

Die Kombination aus wenigen kräftigen Farben gepaart mit vielen schönen Details sind mir schon bei den anderen Produkten aus der Hamburger Designschmiede ins Auge gestochen. Auf der 1400 x 1000 mm großen Karte konnten sich Lana und Stefan also richtig austoben. So hat es eben nicht nur die Karte mit den Gipfeln auf das Poster geschafft, unterhalb sind die 1001 Berge nach Alphabet in Tabellenform aufgeführt. Neben dem Namen der Berge werden noch Planquadrat, Land und Höhe aufgeführt. Zwei weitere Punkte sieht man eher selten sind aber durchaus interessant. Hier handelt es sich nämlich um die Prominenz und die Orometrische Dominanz.

ABER WAS MACHT DIE KARTE SO BESONDERS?

Alpenkarte mit 1001 Alpenbergen und 20 Wanderwegen | Marmota Maps
Die aufgeführten Berge sind mit den wichtisten Daten versehen

Das sagt eigentlich der Titel schon wie ich finde 1001 Alpenberge auf einer Karte zusammengefasst. Da kann man durchaus eine Weile vor dem Kartenmaterial grübeln und nachforschen auf welchen Bergen und Gipfeln man schon überall war oder noch unbedingt hin muss.

>> 1001 Alpenberge auf einer Karte <<

Zudem gibt es 20 Tourenbeschreibungen die von Lana und Stefan sorgfältig nach Beliebtheit, regionaler Verteilung und der Streckenlänge ausgewählt wurden. Unterstützung bekamen die beiden übrigens von keinem geringerem als den Herr der Daten, der Alpenforscher und Berg-Chronist Eberhard Jurgalski und Robert Klemm. Die Wanderwege sind mit viel Liebe zum Detail angelegt, die Bezeichnungen wie kleine einfarbige Flaggen für Start und Ziel oder ein Kreis für den Rundweg sind selbsterklärend zudem sind alle Wanderungen mit einem Höhenprofil ausgestattet das sich je nach Wegstrecke um die Karte schmiegt.

WAS SIND DENN DIE 20 WANDERWEGE

Alpenkarte mit 1001 Alpenbergen und 20 Wanderwegen | Marmota Maps

Alpe-Adria-Trail, Austria Skyline Trail, Bärentrek, Dolomiten Höhenweg Nr. 9, Fernwanderweg E1, Fernwanderweg E5, Gesäuser Hüttenrundwanderweg, Giro del Monviso, GR 54 -Tour des Ecrins et de L’oisans, Jakobsweg, Ostallgäuer Höhenweg, Schladminger Tauern Höhenweg, Tour Des Glaciers, Tour du Mont Blanc, Tour Monte Rosa, Traumpfad: München – Venedig, Via Alpina – Roter Weg, Via Alpina – Violetter Weg, Walker’s Haute Route und Walserweg Graubünden.

BALD KOMMT DIE KLEINE ALPENKARTE:

Wie ich vorhin noch erfahren habe kommt zum 01 September eine etwas kleinere Karte. Diese hat dann nicht mehr ganz soooo viele Berge aber auf die Version in A1 841 x 594 mm passen immer noch 111 Berge und die 20 Wanderwege sind natürlich auch wieder mit dabei.

  • 1001 Berge auf einer Karte
  • hochwertige Darstellung
  • sehr detailreich
  • in zwei verschiedenen Größen verfügbar

CONTRA

  • den ein oder anderen Berg sucht man vergebens. Allerdings verstecken sich manchmal die Berge hinter den „offiziellen“ Gifpel-Bezeichnungen (z.B. Piz Buin = Großer Piz Buin) also Augen auf

Marmota MapsFAZIT

Die Karte kommt im hochwertigen Offsetdruck daher und ist ein echter Hingucker. Wer also mal etwas anderes als die alten BRAVO Poster an der Wand haben und frische Akzente setzen möchte, sollte bei der 1001 Alpenberge unbedingt einen Blick riskieren.
Wenn Du jetzt mit dem Gedanken spielst dir eine Karte zuzulegen kannst Du dich freuen!

Gutscheincode: JAEGERDERBERGE10

Denn mit dem Gutscheincode: sparst Du 10 % und das gilt auch für die anderen tollen Artikel im Shop.

NÜTZLICHE LINKS:

Artikel von Sandro bei The Stark
Offizielle Seite von Marmota Maps

Vielen Dank an Marmota Maps, die mir ein Rezensionsexemplar von „Alpenkarte mit 1001 Alpenbergen und 20 Wanderwegen“ zur Verfügung gestellt haben! (übrigens ich erhalte keine Shop Provision, die Macher dürfen alles selbst behalten 🙂

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Author

Schreibe einen Kommentar